37-jähriger wegen sexuellem Missbrauch von Jungen vor Gericht

37-jähriger wegen sexuellem Missbrauch von Jungen vor Gericht

Vor dem Landgericht Ulm muss sich seit heute ein 37-jähriger Mann verantworten. Der Angeklagte soll 2006 in Ulm und 2007 in Heidenheim Jungen in sein Auto gestoßen, auf den nackten Hintern geschlagen und anschließend sexuell missbraucht haben. Dass der mutmaßliche Täter überhaupt vor Gericht steht ist einem anderen Verfahren aus dem Jahr 2018 zu verdanken. Dem Mann aus Ebersbach an der Fils im Kreis Göppingen wird vorgeworfen kinderpornographische Bilder und Videos verbreitet zu haben. Im Zuge der Ermittlungen dazu wurde die Polizei auf parallelen zu den damaligen Tatern aufmerksam. Direkt zu Beginn der Verhandlung lässt Angeklagte durch seinen Anwalt erklären, dass er die Vorwürfe vollumfänglich einräumt. Das Heidenheimer Opfer tritt als Nebenkläger auf.