Kahlschlag in Böfingen sorgt für Ärger

Kahlschlag in Böfingen sorgt für Ärger

Die Ulmer Wohnungs- und Siedlungsgesellschaft schlägt wieder zu. In den letzten Jahren gab es ja schon öfter Aufregung um die Baumfällarbeiten der Gesellschaft. Erst 2018 konnte die Untere Naturschutzbehörde am Hochsträß Bäume retten, die zu einem Biotop gehören. Aktuell geht es Bäumen und Sträuchern in Böfingen an den Kragen. Und natürlich hat es nicht lange gedauert, bis die ersten Beschwerden kommen.

Stefanie Andelfinger verfolgt die Rodungsaktionen der UWS schon länger und ist empört über das Vorgehen. Die Ulmer Wohnungs- und Siedlungsgesellschaft selbst sagt aber, es wäre alles nicht so wild. Man wolle nur die Außenanlagen an den Hochhäusern in Ulm-Böfingen neu gestalten.