23 Menschen nach Dachstuhlbrand in Stuttgart evakuiert

23 Menschen nach Dachstuhlbrand in Stuttgart evakuiert

Am Dienstagmorgen ist in einem fünfgeschossigen Mehrfamilienhaus in der Stuttgarter Innenstadt ein Brand ausgebrochen. Die ersten Notrufe gingen um kurz nach 6 Uhr bei der Feuerwehr ein. 23 Bewohner mussten das Gebäude verlassen. Sie wurden in einem Großraumrettungswagen der Feuerwehr durch das DRK betreut. Beim Betreten des Wohnhauses stellten die Einsatzkräfte fest, dass es im Spitzboden über dem ausgebauten Dachgeschoss über die komplette Dachlänge brannte. Die darunter liegenden Wohnungen waren nicht betroffen. Allerdings kam es zu einer starken Rauchentwicklung. Die Feuerwehr leitete eine Brandbekämpfung über zwei Drehleitern und einen Atemschutztrupp im Innenangriff ein. Etwa eine Stunde später war der Brand gelöscht. Die Nachlöscharbeiten dauerten aber noch etwa zwei Stunden länger an. Fast alle Bewohnerinnen und Bewohner konnten danach in das Gebäude zurückkehren, nur die Wohnungen im Dachgeschoss sind zeitweise nicht bewohnbar.