17-Jähriger entwickelt Impfterminportal

17-Jähriger entwickelt Impfterminportal

Jeder Dritte Deutsche hat bereits eine erste Impfung bekommen. Viele andere warten noch auf einen Termin. Gerade ist der Impfstoff besonders knapp – da einen freien Termin zu finden ist nicht ganz so einfach. Der 17-jährige Julian Ambrozy aus Ostfildern hat eine Lösung gefunden, wie man besser den Überblick behalten kann.

Weil er für seinen Opa einen Impftermin gesucht hat, hat der Schüler bemerkt, wie schwierig es ist, an einen Impftermin zu kommen. Lange Zeit wurden nur nachts Termine in den Testzentren veröffentlicht. Deshalb hat Julian Ambrozy ein Programm geschrieben, das ihm die freien Termine heraussucht. Weil das gut funktioniert hat, hat er es auf eine Website gestellt und hilft damit jetzt anderen bei der Impfterminsuche. Über eine Million Termine hat er nach eigenen Angaben bereits vermittelt. Denn buchen kann man auf impfterminübersicht.de nichts, man wird direkt zum Testzentrum weitergeleitet und gibt dort seine Daten an.

Julians Service ist kostenlos für die Nutzer, wer möchte, kann ihm aber einen virtuellen Kaffee spendieren. Das tun auch einige und bedanken sich bei ihm für die Unterstützung bei der Impfterminsuche. Das Geld fließt dann wieder in die Weiterentwicklung der Website.