16-jähriger flieht im Auto vor Polizei – Flucht endet an Hauswand

16-jähriger flieht im Auto vor Polizei – Flucht endet an Hauswand

Ein 16-Jähriger ist am Donnerstag in Dettingen unter Teck mit einem Mercedes eines Angehörigen in ein Wohnhaus gekracht. Eine Polizeibeamtin, die privat unterwegs war, entdeckte gegen 14.20 Uhr den autofahrenden Jugendlichen und verständigte ihre Kollegen. Die wollten das Fahrzeug stoppen. Nachdem der Mercedes zunächst augenscheinlich anhielt und einer der Polizeibeamten zur Kontrolle aus dem Streifenwagen ausgestiegen war, beschleunigte der Fahrer plötzlich und fuhr davon. Wenig später prallte er frontal in die Hauswand eines Gebäudes. Fahrer und Beifahrer flüchteten aus dem Mercedes. Beide konnten im Zuge einer sofort eingeleiteten Fahndung jedoch unverletzt aufgegriffen werden. Das THW verschloss die beschädigte Hauswand provisorisch und stützte das Gebäude ab. Kurz nach dem Unfall ist auch zufällig der Hausbesitzer mit seinem Sohn zu dem momentan leerstehenden elterlichen Wohnhaus gekommen. Beide wollten eigentlich auf ein örtliches Fest und nur kurz nach dem Gebäude sehen.