102. Katholikentag wird in Stuttgart gefeiert

102. Katholikentag wird in Stuttgart gefeiert

Der 102. Katholikentag steht an. Die katholischen Christen nutzen somit nach zwei Jahren Corona-Pause wieder die Möglichkeit, mit der Gesellschaft in den Austausch zu kommen. Auf etwa 1500 bunten Veranstaltungen können sich die Besucherinnen und Besucher zwischen den 25. und 29. Mai austoben. Interessierte können ein buntes Programm etwa mit Debatten, Musik, Tanz und Poesie erwarten – und das in ganz Stuttgart verteilt.

Auch für die Gläubigen ist das Angebot vielfältig, etwa mit Gottesdiensten. Vielfältigkeit ist auch die Devise des diesjährigen Katholikentag. Sie wollen damit ein großes Publikum erreichen, in die Öffentlichkeit und auch in die Kirche schauen. In fünf Tagen  werden verschiedene Themen ausgearbeitet, etwa der Ukraine-Krieg, die Pandemie – und der Kolonialismus sowie die Folgen davon. Der Kolonialismus soll auch künstlerisch thematisiert werden. Zuständig dafür ist das Kunstkollektiv ReCollect. Sie haben verschiedene Auftritte geplant, aber auch schon vor dem Start des Katholikentag für Diskussionsstoff auf dem Karlsplatz gesorgt. Am Samstag des 28. Mai plant die Gruppe eine Show mit Musik, Tanz und Poesie.