1. FC Heidenheim vor dem Spiel in Hannover

1. FC Heidenheim vor dem Spiel in Hannover

Die Fußball Bundesliga startet in die finale Phase. Fünf Spieltage vor Saisonende kämpft der 1. FC Heidenheim um einen Aufstiegsplatz und steht auf dem 4. Tabellenplatz. Nur drei Punkte trennen die Heidenheimer vom Tabellenzweiten VfB Stuttgart. Mit einem Sieg am Sonntag gegen Hannover 96 könnten der FCH auf einen Relegationsplatz aufrücken.

Endspurt in der Fußball-Bundesliga – Noch fünf Spiele sind es bis Saisonende. Für den 1. FC Heidenheim geht es in der heißen Phase um einen Aufstiegsplatz. Mit einem Sieg gegen den letztjährigen Absteiger Hannover 96 könnten die Heidenheimer zumindest kurzfristig auf einen Relegationsplatz rutschen. Einfach wird das aber nicht. Zwar stehen die Niedersachsen in der Tabelle zwei Plätze hinter Heidenheim, sind aber seit sieben Heimspielen unbesiegt. Im Gegensatz dazu bringt der FCH aus den letzten drei Auswärtsspielen lediglich zwei Niederlagen, ein Unentschieden und keine Tore mit.

In den letzten beiden Spielen haben die Heidenheimer jeweils einen Elfmeter verschossen. Wichtige Tore, die sich im Aufstiegskampf rächen könnten. Zusatzeinheiten im Elfmetertraining also? Laut Trainer Frank Schmidt nicht nötig.

Personell kommt Denis Thomalla nach einer verletzungsbedingten Pause zurück in den Kader. Anpfiff ist am Sonntag um 13.30 in der HDI Arena.