Unfall: Zwei Fahrzeuge kollidieren zwischen Senden und Neu-Ulm

Unfall: Zwei Fahrzeuge kollidieren zwischen Senden und Neu-Ulm

Am Wochenende kam es zu zahlreichen Unfällen in der Region. Am Samstagmittag kollidierten zwischen Senden und Neu-Ulm zwei Autos. Einer der Fahrer sowie dessen hochschwangere Frau und deren gemeinsame Tochter wurden schwer verletzt. Ursache des Unfalls war nach Angaben der Polizei ein plötzlich auftretendes gesundheitliches Problem eines 28-jährigen Fahrers. Der Familienvater ist am Samstagmittag mit seiner hochschwangeren Frau und der einjährigen Tochter von Holzschwang kommend in Richtung Aufheim unterwegs gewesen. Offenbar hat er plötzlich die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und ist auf die Gegenfahrbahn geraten. Durch den Frontalzusammenstoß mit einem entgegenkommenden PKW wurde das Familienfahrzeug zurückgeschleudert, stürzte die Böschung hinunter und überschlug sich. Die Insassen beider Autos konnten sich aus den Autos befreien, nur der Familienvater musste aus dem Wrack befreit und mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. Alle anderen Verletzten wurden mit den Rettungswägen in naheliegende Kliniken gebracht.