Fliegerbomben in Neu-Ulm entschärft

Fliegerbomben in Neu-Ulm entschärft

Aufatmen am Mittwochabend in Neu-Ulm. Die zwei Fliegerbomben aus dem zweiten Weltkrieg sind am Mittwoch erfolgreich entschärft worden. Bei den Blindgängern handelt es sich um amerikanische Sprengbomben mit einem Gewicht von jeweils 225 Kilogramm. Nach gut 40 Minuten sind die beiden Fliegerbomben auf dem Acker bei Breitenhofen entschärft.

Am Morgen wurden sie bei Sondierungsarbeiten entdeckt. Sie lagen etwa 100 Meter voneinander entfernt in zwei Felndern über zwei Meter tief in einer Kies-Schicht. Die mechanischen Kopf- und Heckzünder waren jeweils noch intakt. Für die Entschärfung waren rund 70 Einsatzkräfte vor Ort. Hauptsächlich, um den Fundort abzusperren. 30 Menschen mussten in diesem Zeitraum ihre Wohnungen räumen.